Überzeugen Sie mit Wissen über Online-Marketing

Marketing
© SFIO-CRACHO / stock.adobe.com

In jedem Unternehmen geht es darum, Kunden zu gewinnen und diese zu langjährigen Vertrauten zu machen. Denn durch einen stabilen Kundenstamm lebt Ihr Unternehmen. Längst vergangen sind die Zeiten, in denen Marketing auf Plakaten, im Radio oder im Fernsehen genügten. Heute muss die virtuelle Welt genutzt werden, um das Ziel der Kundenfindung sowie -bindung umzusetzen. Um einen Überblick über die verschiedenen Methoden des Onlinemarketings zu erhalten, diese Strategien beurteilen zu können und sich selbst etwas mehr mit der virtuellen Form der Kundengewinnung auszukennen, sollten Sie folgenden Artikel lesen. Wir verraten Ihnen die gängigsten Mittel des Online-Marketings und wie Sie Ihrem Chef mit beeindruckenden Vorschlägen imponieren können.

Kurz und knapp: Was ist Online-Marketing?

Marketing ist Ihnen sicherlich ein geläufiger Begriff. Hierbei handelt es sich nicht immer um Werbung. Im Vordergrund steht die Ausrichtung des Unternehmens auf die Bedürfnisse des Marktes. Diese trockene Definition möchte im Grunde genommen aussagen, dass alle Maßnahmen und Entscheidungen, welche das Unternehmen trifft, zum Besten der Kunden sein soll. Das vorrangige Ziel soll es sein, die Wünsche und Erwartungen der Kunden zu erfüllen. Zudem gilt es, mehr Produkte zu verkaufen oder die Inanspruchnahme der gebotenen Dienstleistungen voranzutreiben.
Online-Marketing setzte alle Maßnahmen des Marketings in der virtuellen Welt um. Dafür können Kanäle wie soziale Medien, eine eigene Webseite, ein Onlineshop und vieles mehr genutzt werden.

Für viele Unternehmen steht die Gewinnung von Neukunden im Vordergrund der Strategien. Da immer mehr Menschen Suchmaschinen wie Google nutzen, um auf Sie aufmerksam zu werden, bedarf es einer guten Präsentation Ihres Internetauftritts. Ein wichtiger Rankingfaktor bei Google nach dem anderen kommt zum Einsatz, um eine Auflistung der Suchergebnisse zu erzeugen.

Wie entsteht das Ranking in Suchmaschinen wie Google?

Um erfolgreich im Netz zu sein, sollten Sie wissen, was ein wichtiger Rankingfaktor bei Google ist.

Alle Faktoren, die zur endgültigen Bewertung der Webseiten beitragen, kennt wohl niemand. Hierbei handelt es sich um einen hochgeheimen Algorithmus, der nur in Bruchteilen bekannt ist. Fest steht jedoch, dass hochwertiger Content ausschlaggebend ist, um eine hohe Platzierung im Ranking zu erreichen. Daher sollten Sie Posts in sozialen Netzwerken, auf Ihrer Webseite oder im Onlineshop hinterfragen. Bieten diese Beiträge den Kunden neue Informationen? Können Sie die Zielgruppe mit den Inhalten ansprechen? Wie könnten die Inhalte optimiert werden. Achten Sie zudem darauf, Keywords in die Texte einfließen zu lassen. Selbst einfache Bildunterschriften sollten entsprechende Keywords beinhalten. Unter Keywords verstehen sich Schlagworte, welche die Kernaussage Ihres Beitrages zielführend zusammenfassen.

SEO: Optimieren Sie Ihren Content

Schnell erkennen Sie, dass es sich bei der Integration von Keywords sowie der entsprechenden Gestaltung von Textmaterial um ein hochkomplexes Themengebiet handelt. Daher haben sich einige Agenturen auf das Online-Marketing spezialisiert. Die Experten von PerformanceLiebe stehen Ihnen mit Ratschlägen sowie Manpower zur Seite, sollten Sie die Optimierung Ihrer Onlinekanäle wünschen. Im Vordergrund steht hierbei das SEO. SEO beschreibt die Suchmaschinenoptimierung Ihres Contents.

Grundlegend gilt es, zwischen OnPage- und OffPage-SEO zu unterscheiden. Möchten Sie OnPage-SEO betreiben oder durchführen lassen, ergreift die Agentur Maßnahmen zur Verbesserung der technischen sowie inhaltlichen Gegebenheiten Ihrer Webseite. Im Vordergrund soll dabei einzigartiger Content stehen, welcher sich von der Konkurrenz abhebt. Nicht nur Mehrwert für die Lesenden ist entscheidend, sondern auch ein sinnvolles, hochwertiges Aufkommen von Keywords. Zudem gilt es, die Seite technisch so zu optimieren, dass sich Ladezeiten verringern. Benutzer und Benutzerinnen müssen Ihre Webseite intuitiv durchlaufen sowie nutzen können.

Backlinks: Die professionelle Weiterempfehlung im Netz

Offpage-SEO hingegen findet außerhalb Ihrer Domain statt. Das bekannteste sowie am meisten eingesetzte Stilmittel sind dabei die Backlinks. Unter einem Backlink versteht sich eine sogenannte Empfehlung einer anderen Domain. Diese setzt einen ausgehenden Link in Ihrem Content. Lesende, welche weiterführende Informationen wünschen, werden automatisch auf Ihre Webseite weitergeleitet. Um solche Rückverweise zu setzen, befasst sich die Agentur mit Content-Marketing. Ob Blogartikel, Videos oder Newsletter – jedes Stilmittel kann hilfreich sein. Insbesondere das Teilen von Artikeln auf sozialen Netzwerken sollte bei einer modernen Zielgruppe nicht in Vergessenheit geraten. Versehen Sie jeden Beitrag mit entsprechenden Hashtags, die in den Suchalgorithmen auffallen. Jedes Hashtag erzeugen Sie mit ebenso viel Bedacht, wie die Keywords oder Money-Keywords Ihrer Inhalte.

Überzeugen Sie mit Wissen: Wie kann Linkbuilding betrieben werden?

Möchten Sie Ihrem Chef oder Ihrer Chefin mit hohem Fachwissen gegenübertreten? Dann gilt es kreative Wege zu kennen, welche beim Linkbuilding von Nützen sein können. Rückverweise können auf zwei Arten geniert werden. Zum einen können Sie Rückverweise kaufen, zum anderen können diese hart erarbeitet werden. Zu Beginn Ihrer Online-Marketing Karriere empfiehlt es sich, eine gute Basis anhand von gekauften Rückverweise zu generieren. Lassen Sie die Experten unbedingt auf hochwertig gesetzte Empfehlungen in Form von Links achten. Diese zeichnen sich durch inhaltliche Werthaltigkeit und die Platzierung auf relevanten Domains aus. Möchten Sie selbst Backlinks generieren, stehen verschieden Methoden zur Verfügung.

Zunächst sollten Sie sich in ein Branchenverzeichnis eintragen lassen. Insbesondere für Unternehmen mit regionaler Nähe ist dies entscheidend. Somit können Sie sicherstellen, dass Sie online mit einem Backlink versehen sind. Sucht ein Interessent nach Unternehmen Ihrer Branche in Ihrer Nähe, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie aufgefunden werden.

Die Gunst der Stunde: Marketing durch Gastartikel

Ebenso können Sie die Gunst der Stunde nutzen, und einen Gastartikel auf einer anderen Webseite platzieren. Immer wieder suchen Webseitenbetreiber nach interessanten Fachartikeln, welche veröffentlicht werden. Entweder verfassen Sie selbst diesen Artikel im Namen Ihres Unternehmens oder Sie erhalten einen großen Anteil. Eine Art Interview mit Stellungnahmen des Profis glänzt dann auf der Domain des Artikelveröffentlichenden. Ein Backlink inmitten des Fließtextes führt Interessierte zu weiteren Informationen auf Ihre Webseite. Noch deutlicher stechen Sie jedoch hervor, wenn eine Autoreninfobox bereitgestellt wird. Hierin repräsentiert Ihr Unternehmen die Expertise mit weiterleitendem Link.

Nicht immer wird ein Gastartikel angeboten. Dann kann sich die Methode des Link-Tauschens bewähren. Webseitenbetreiber tauschen dabei die förderungsrelevanten Links aus. Sie setzen den Backlink zum Tauschpartner mit entsprechendem Keyword, ebenso erhalten Sie einen Backlink. Dabei sollten Sie jedoch vorsichtig sein. Schließlich erkennt der Algorithmus von Google, wenn es sich bei der Mehrzahl der Links zum Austausch handelt. Ein Dreiecks-Linktausch bewährt sich jedoch immer wieder. Hierbei muss jedoch unbedingt eine thematische Übereinstimmung vorherrschen.