Erfolgreiche Kommunikation

Tanja Bögner | sekretaria.de
Tanja Bögner | sekretaria.de

Immer nur über sich selbst reden und zu jeder Äußerung seinen Kommentar abgeben? So wird der Gesprächspartner garantiert nicht lange zuhören und schnell das Weite suchen. Doch was macht eigentlich eine gute Kommunikation aus?

Mit diesen erfolgreichen Kommunikationsmethoden wird man mit Sicherheit zu einem gefragten und angenehmen Unterhaltungspartner:

Mehr Zuhören
Entscheidend ist nicht, wie viel man redet, sondern wie gut man zuhören kann. Man sollte den Worten seines Gesprächspartners konzentriert folgen und ihm volle Aufmerksamkeit signalisieren. Hier ist Qualität statt Quantität gefragt.

Keine Detailverliebtheit
Auf unwichtige Einzelheiten sollte im Gespräch verzichtet werden. So kann sich der Gesprächspartner besser an Wichtiges wie Daten oder Namen erinnern.

Angemessene Körpersprache
Man sollte seinem Gegenüber nicht nur mit den Ohren sondern auch mit den Augen folgen. Denn die Körpersprache ist ein wichtiger Teil einer guten Konversation. So kann sich ein gutes Gespür und eine angenehme Atmosphäre für die Unterhaltung entwickeln.

Nachfragen
Ruhig ehrlich nachfragen, wenn man etwas nicht gleich verstanden hat, oder man gerade eine Wissenslücke hat. Das zeugt von Größe.

Ständiges Kommentieren
In einem Problemgespräch ist Zurückhaltung angesagt. Man sollte sich nicht selbst in den Mittepunkt drängen und zu jeder Äußerung seinen „Senf“ abgeben. Das stört das Vertrauensverhältnis.

Wissen
Wer belesen ist, kann mitreden und seinem Gesprächspartner immer wieder neue Themen anbieten und andere Quellen einbringen. Das bereichert das Gespräch und erhält die Kommunikationsspannung.

In diesem Sinne wünsche ich euch eine kommunikative Woche mit vielen interessanten Gesprächen! 🙂

Eure Tanja

Sekretaria-Talk: Was meinen Sie dazu?

Ihr persönlicher Newsletter

Ihre Vorteile

› Wöchentlich topaktuelle News
› Checklisten, Musterbriefe und Praxis-Hilfen
› Rabatte und Sonderaktionen für unsere Leser