Das war der DAT 2016

Tanja Bögner | sekretaria.de
Tanja Bögner | sekretaria.de

„Keep it simple“ – war das Motto des diesjährigen 37. Deutschen Assistentinnen-Tags, der vom 1.-3. Juni in der historischen Elbmetropole Dresden stattfand.

Spannende Vorträge und intensive Workshops

Erfolg hat drei Buchstaben: „TUN“! Das war das Fazit des spannenden Vortrages „Arbeitest du noch oder performst du schon?“ des Kabarettisten und Erfolgstrainers Peter Buchenau. Er zeigte uns auf humoristische und zugleich effiziente Weise, wie man ein guter Performer wird und welche Schritte zum Erfolg wichtig sind.

Wie wir alte Hüte loswerden und erfolgreich nein sagen können, erklärte uns TV-Coach und Buchautorin Erna Hüls. Sie demonstrierte in ihrem sowohl unterhaltsamen wie auch emotionalen Vortrag, wie Konzentration auf das Wesentliche zu mehr Balance und Lebensqualität führt.

Im Anschluss berichtete uns „Katharina Münk“ alias Petra Balzer, in einem Interview mit der mitreißenden und unterhaltsamen Moderatorin Melanie Wirsdörfer von ihren langjährigen und interessanten Berufserfahrungen vom Führen und Geführt-werden.

Minister-Besuch

Neben interessanten Intensiv-Workshops und inspirierenden Gespräche mit anderen Kolleginnen war ein absolutes Highlight des zweiten Tages die Talkrunde mit Bundesministerin Manuela Schwesig zum Thema Wirtschaftsfaktor „Frauenpower“ auf der Abendveranstaltung. Abgerundet wurde die „Romantische Sommernachtsfahrt“ durchs schöne Dresden mit viel Kultur, einem schmackhaften Dinner und einer tollen Band.

Am dritten Kongresstag warteten wieder viele interessante Praxis-Workshops auf uns, die im Anschluss an „Speedcoaching-Roundtables“ mit intensivem Experten-Know-how in Kleingruppen fortgeführt werden konnten.

Den krönenden Abschluss lieferte der IT-Sicherheitsexperte und „Deutschlands erster Comedy-Hacker“ Tobias Schrödel mit seinem hoch interessanten und mitreißenden Vortrag „Live Hacking für Assistentinnen“. Jetzt wissen wir, wie wir zukünftig ein bombensicheres Passwort wählen und Sicherheitslücken schließen, um Hackern keine Angriffsfläche mehr zu bieten.

Auch die Kooperationspartner begeisterten die Teilnehmer mit vielen Angeboten rund um ein perfekt organisiertes Office.

Danach hieß es Abschied nehmen. Es war ein schöner und interessanter Assistentinnen-Tag mit gefragten Referenten, aktuellen Themen, vielen Inspirationen, wertvollem Netzwerken sowie einem tollen Rahmenprogramm. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an das professionelle und sympathische Orga-Team, Anke Strauss und Sandra Strehle, die dafür gesorgt haben, dass alles reibungslos lief und keine Frage unbeantwortet blieb.

Ich wünsche Euch eine schöne und erfolgreiche Arbeitswoche!

Eure Tanja

PS: Der 38. Deutsche Assistentinnen-Tag findet übrigens im schönen Westfalen in Münster statt! Vielleicht seid ihr (wieder) mit dabei? Erhaltet als Erste alle Infos zum nächsten DAT – tragt euch für den Weiterbildungsnewsletter ein.

Sekretaria-Talk: Was meinen Sie dazu?

Ihr persönlicher Newsletter

Ihre Vorteile

› Wöchentlich topaktuelle News
› Checklisten, Musterbriefe und Praxis-Hilfen
› Rabatte und Sonderaktionen für unsere Leser