Quo vadis Assistenz?

Tanja Bögner

Die Anforderungen an die Assistentin von heute haben sich im Zuge der Globalisierung und durch die virtuelle Arbeitswelt rasant verändert und steigen stetig an. Während die Sekretärin früher im Hintergrund agierte, setzt sich heute immer mehr die Position der Management-Partnerin durch. Es entstehen neue Arbeitsformen und verantwortungsvolle Kompetenzfelder in der Zusammenarbeit mit den Vorgesetzten.

Die Zukunft der Assistenz

Zudem hört man immer wieder vermehrt Diskussionen über die Zukunft der Assistenz. Wo geht die Reise im Sekretariatsbereich hin? Wie müssen wir uns aufstellen, um mit dem Wandel und der neuen Manager-Generation Schritt halten zu können? Wo finden wir entsprechende Nischen und gegebenenfalls neue Tätigkeitsfelder? Und welche Kompetenzen und Qualifikationen sollte man persönlich dafür mitbringen?

Ich denke, ein ganz großes Thema in dieses Zusammenhang ist das Thema „Agilität“. Agilität ist per Definition die Fähigkeit, in einer Organisation flexibel, aktiv, anpassungsfähig und mit Initiative in Zeiten des Wandels und Unsicherheit zu agieren. Für Manager bedeutet das mitunter auch, nicht mehr in das operative Geschäft einzugreifen, sondern sich vielmehr auf die Weiterentwicklung des eigenen Bereiches zu konzentrieren. Wo einst Hierarchie und Kontrolle bestimmend waren, rücken Agilität, Partizipation und Vertrauen nach.

Das bedeutet für die Assistenz, Entwicklungen im Office frühzeitig zu erkennen und entsprechend proaktiv zu handeln sowie für ihren Bereich neue Nischen zu finden. Dafür sind ein Kompetenzanalyse sowie die Kenntnis der eigenen Stärken sehr von Vorteil. Denn wenn man sich seiner eigenen Qualifikationen bewusst geworden ist, eröffnen sich viele neue Impulse und Ideen, für z. B. zielgerichtete Weiterbildungen oder neue Projekte im Unternehmen.

Im Special-Seminar, das am 16. September 2017 im schönen Berlin stattfindet, erfahrt ihr im ersten Workshop „Assistenz der Zukunft“, wie ihr den Wandel sinnvoll und eigenverantwortlich gestaltet und euch auf neue Herausforderungen sowie die neue Manager-Generation einstellen könnt.

Im zweiten Workshop „Präsenz: Wie Sie mit Eindruck Ausdruck machen“ erfahrt ihr, wie ihr als Persönlichkeit im Unternehmen überzeugt. Ihr erhaltet individuelle Tipps, wie ihr eure Körpersprache und Stimme bewusst einsetzen sowie Menschen kompetent von euren Stärken überzeugen und erreichen könnt.

Sichert euch einen der begrenzten Teilnehmerplätze. Der Frühbucherrabatt gilt noch bis zum 30. Juni 2017!

Weitere Seminardetails findet ihr unter www.tanjaboegner.de.

Ich würde mich über ein Wiedersehen oder ein persönliches Kennenlernen sehr freuen!
Habt einen erfolgreichen Start in die neue Woche!
Herzliche Grüße,
Eure Tanja

Sekretaria-Talk: Was meinen Sie dazu?