Büropflanzen für die Gesundheit

Büropflanzen für die Gesundheit
© corepics / fotolia.com

Jedes Unternehmen tut gut daran, seine Räume mit vielen Büropflanzen zu begrünen. Das bringt Frische in den Arbeitsalltag und hebt die Stimmung. Doch Pflanzen können noch viel mehr. Sie erhöhen erheblich die Luftqualität und damit das Wohlbefinden aller Mitarbeiter.

Der Vorteil echter Büropflanzen: Luftreinigung

Alternativ zu lebenden Büropflanzen setzen Unternehmen oft auch auf künstliches Grün, um zeitaufwändige Pflege zu umgehen und die Angestellten zu entlasten. Tatsächlich gibt es immer bessere Nachbildungen. Manche sind von den natürlichen Vorlagen kaum mehr zu unterscheiden.

Echte Pflanzen haben jedoch einen ganz klaren Vorteil: Sie tragen in hohem Maße zur Verbesserung des Raumklimas bei. Schon durch Photosynthese bereichern sie die Luft mit Sauerstoff. Aber nicht nur das. Manche Sorten filtern zudem kleinste Schadstoffpartikel aus der Luft. Gerade in Büros sind solche Schadstoffe in hoher Konzentration vorzufinden, da sie von Druckern und anderen Elektrogeräten freigesetzt werden. Auf Dauer verursachen sie Kopfschmerzen und Unwohlsein. Werden sie jedoch von bestimmten Pflanzen aufgenommen, können Sie im Büro sofort besser arbeiten.

Aber auch die genügsamste Zimmerpflanze braucht ein gewisses Maß an Pflege. Und wer darf sich meist darum kümmern? Natürlich Sie als Sekretärin. Neben Ihren administrativen Tätigkeiten treten Sie also häufig auch noch als halbe Büro-Gärtnerin auf. Sie wissen genau, wie viel Wasser der Ficus in der Ecke benötigt, warum es der Efeutute gerade nicht so gut geht und wann die Dattelpalme wieder gedüngt werden muss. Diese Aufgabe bringt immer angenehme Abwechslung in Ihren Arbeitstag, auch wenn sie in stressigen Phasen mal belastend sein kann. Doch die Versorgung von Pflanzen ist Entspannung für die Seele und gleichzeitig tun Sie so auch sich selbst und den Kollegen etwas Gutes.

Welche Pflanzen eignen sich zur Klimaverbesserung?

Keine Sorge, Sie müssen jetzt nicht in das nächste Garten-Center fahren und ein Vermögen für eine ganz spezielle Pflanzenart ausgeben. Auch viele beliebte Büropflanzen sind hervorragende „Luftreiniger“ wie zum Beispiel der Drachenbaum oder die Efeutute.

Welche Pflanze was aufnimmt, welche der Spitzenreiter unter den „Luftreinigern“ ist und um welche Stoffe es sich genau handelt, können Sie auf www.arbeiten-im-sekretariat.de nachlesen.

Sekretaria-Talk: Was meinen Sie dazu?