Vermeiden Sie Ärger um den Ausbildungsnachweis

Den Ausbildungsnachweis zu führen: Das ist eine Aufgabe, vor der sich die meisten Auszubildenden gern drücken. Es hilft aber nichts, denn ohne einen ordnungsgemäß geführten Nachweis kann der Azubi bei der Prüfung ausgeschlossen werden. Das ist weder in seinem noch im Interesse Ihres Unternehmens. Achten Sie also auf die Einhaltung dieser Verpflichtung.

Der Ausbildungsnachweis muss wöchentlich, zumindest aber zweimal im Monat geführt werden. Und er stellt nicht nur für den Auszubildenden eine Verpflichtung dar, auch der Ausbilder muss darauf achten und ihn unterschreiben.

Kontrollieren Sie den Ausbildungsnachweis regelmäßig

Nehmen Sie diese Verpflichtung ernst und kontrollieren Sie die Nachweise regelmäßig, mindestens einmal im Monat. Wenn Ihr Auszubildender nur unregelmäßig dokumentiert, ist dies ein überschaubarer Zeitraum – hier besteht noch die Chance, die erledigten Tätigkeiten nachvollziehen zu können. Ein weiterer sinnvoller Zeitpunkt kann dann sein, kurz bevor der Azubi die Abteilung wechselt. Überprüfen Sie anhand des Hefts, ob er alle laut Ausbildungsordnung erforderlichen Tätigkeiten auch erlernt hat. Noch können Sie gegebenenfalls gegensteuern.

Besprechen Sie, wie die Einträge im Ausbildungsnachweis auszusehen haben

Um die Kontrollarbeiten für Sie zu minimieren, sollten Sie von vornherein klären, wie die Einträge im Heft gestaltet sein müssen. Denn nur schlagwortartige Beschreibungen reichen nicht aus, die ausgeführten Tätigkeiten müssen genau beschrieben werden. Zwar reichen für die Beschreibung selbst Stichworte, aber die einzelnen Schritte der Arbeiten müssen deutlich werden. Dies zu kontrollieren gehört zu Ihren Pflichten – unterschreiben Sie keine reine Aufzählungen.

Feste Zeiten für unwillige Azubis

Wenn Sie feststellen, dass es bei einem Azubi immer wieder zu Problemen kommt, greifen Sie härteren Methoden. Bestellen Sie ihn jeden Freitagnachmittag während seiner Arbeitszeit in Ihr Büro, setzen Sie ihn an einen gesonderten Tisch und fordern Sie ihn auf, den Nachweis jetzt sofort zu schreiben. Das bedeutet zwar einen erheblichen Aufwand, kann aber dazu führen, dass er Azubi selbst gewissenhafter arbeitet. Mittelfristig senkt es also Ihren Aufwand.

Ihr persönlicher Newsletter

Ihre Vorteile

› Wöchentlich topaktuelle News
› Checklisten, Musterbriefe und Praxis-Hilfen
› Rabatte und Sonderaktionen für unsere Leser