Verbleiben Sie mit freundlichen Grüßen?

Aus den Briefen, die täglich auf Ihrem Schreibtisch landen, kennen Sie diesen Satz sicher allzu gut: „Wir verbleiben mit freundlichen Grüßen“ – aber klingt das für Sie nicht auch etwas altbacken? Zeit, in der Grußformel mit einigen frischen Formulierungen aufzuwarten! Schließlich ist eine moderne Schreibweise das A und O der erfolgreichen Kundenkommunikation. Damit zeigen Sie, dass Ihr Unternehmen mit der Zeit geht. Entlassen Sie die Empfänger mit Schwung aus Ihren Schreiben! Verzichten Sie auf den ungelenken Ausdruck und enden Sie etwa ganz einfach mit den Worten: „Herzliche Grüße“!

„Wir verbleiben mit freundlichen Grüßen“ – ist das noch zeitgemäß?

Angelika G. aus Hamburg fragt: „Ist es noch zeitgemäß, in der Grußformel am Ende eines Briefs zu schreiben: ‚… verbleiben wir mit freundlichen Grüßen‘?“

Moderne Grußformeln kommen besser an

sekretaria empfiehlt: Das Wort „verbleiben“ ist mittlerweile stark veraltet. Schreiben Sie stattdessen besser „Freundliche Grüße“, „Herzliche Grüße“, „Beste Grüße“ oder „Viele Grüße“. Auf diese Weise ist die Grußformel auch deutlicher vom Brieftext getrennt, als wenn der letzte Satz (mit „verbleiben wir“) in den Gruß übergeht.

Vertiefen Sie das Thema in einem Seminar!sekretaria Office Akademie

Verfassen Sie ansprechende Geschäftsbriefe ohne Floskeln, frischen Ihre DIN-Kenntnisse auf und werden fit in E-Mail-Netiquette. „Moderne Korrespondenz: Geschäftsbriefe und E-Mails frisch und treffend formulieren“

Sekretaria-Talk: Was meinen Sie dazu?