Drei typische Spezialfälle für neue Formschreiben und Vorlagen

Formschreiben und Vorlagen
© thinkstock

In Ihrem Job als Assistenz sind Vorlagen ungemein praktisch. Sie klicken in den Vorlagen-Ordner oder greifen in die Schublade, holen sie auf Ihren Schreibtisch, ändern die Daten – fertig. Schön, wenn man diese Formschreiben hat. Doch manchmal müssen Sie die Vorlagen erst mühsam aus einzelnen Fällen zusammenstellen. So wie Ihre Kolleginnen, die uns in den vergangenen Jahren immer wieder solche Sonderfälle schilderten. Wir stellen Ihnen drei typische Spezialfälle und die passenden Mustervorlagen vor.

Vorlage: Wenn ein Mitarbeiter die Probezeit beendet hat

Wahrscheinlich weiß der Mitarbeiter selbst schon, dass die Probezeit erfolgreich bestanden ist. Dennoch empfiehlt sich ein Schreiben, das der Angestellte möglichen Vermietern, Banken und Geschäftspartnern als Bestätigung vorlegen kann. Hier ein Muster-Beispiel:

Sehr geehrte/r Frau/Herr XY,

am XX.XX.2017 endet vertragsgemäß Ihre Probezeit bei uns. In Ihren ersten Monaten im Unternehmen waren Sie eine große Bereicherung für unser Team. Deshalb möchten wir unser Arbeitsverhältnis mit Ihnen ab dem XX.XX.2017 unbefristet fortsetzen.

Wir hoffen, dass auch Sie mit Ihren Aufgaben bei uns zufrieden sind, und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit!

Freundliche Grüße

Vorlage bei einer Preiserhöhung

Alles wird teurer: Die Lebenshaltungskosten, Mieten, die Preise für Energie, Material, Leistung. Auch Ihr Chef muss irgendwann seine Preise anpassen. Doch wie sagen Sie es den Kunden? Zum Beispiel mit dem folgenden Musterbrief:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben es sicher selbst gemerkt: Alles wird teurer, vor allem die Lohn- und Lohnnebenkosten. Seit 2003 konnten wir Ihnen unveränderte Preise für unsere Handwerksleistungen anbieten. Jetzt sind wir gezwungen, die Preise anzugleichen.

Ab dem XX.XX.2017 erhöhen wir unseren Monteur-Stundensatz auf € XX,XX.

Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Geschäftsbeziehung. Auch in Zukunft bekommen Sie bei uns schnellen und perfekten Service. Darauf können Sie sich verlassen.

Mit freundlichen Grüßen

Wenn Sie KEIN Angebot abgeben möchten

Ein Kunde hat Sie um ein Angebot gebeten. Nach ausgiebiger Überlegung beschließt sich Ihr Chef aber dagegen. Zum Beispiel weil die länderspezifischen Vorschriften im Zielland zu schwierig sind oder das Servicenetz noch nicht ausreichend aufgebaut ist. Mit diesem Musterschreiben lehnen Sie die Anfrage dankend ab:

Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlichen Dank für Ihre Anfrage zum Objekt XY.

Leider haben wir in diesem Zeitraum keine Kapazitäten, um die Arbeiten fristgerecht durchzuführen. Zudem ist unser Servicenetz im Land XY noch nicht vollständig aufgebaut.

Wir können Ihnen deshalb diesmal kein Angebot machen.

Bitte melden Sie sich aber gern auch in Zukunft bei uns, wenn Sie weitere Ausschreibungen durchführen.

Mit freundlichen Grüßen

Noch mehr Mustertexte für diesen Fall finden Sie hier. 

Ihr Chef feiert Firmen-Jubiläum, sucht Sponsoren für ein Special-Event, oder muss strafrechtliche Schritte einleiten gegen unfaire Kollegen? Die Office Box liefert Ihnen über 1.000 Checklisten, Muster, Vorlagen, Arbeitshilfen, Praxis-Tipps und Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum Soforteinsatz. Klicken Sie gleich mal rein! 

  1. Elvira Sita

    Leider sind zu wenig Vorschläge für das Sekretariat eines Bürgermeisters. Schade

  2. Gabi Rafensteiner

    So verschachtelt mußte ich in meiner Lehrzeit vor 30 Jahren schreiben. Diese Mustertexte stehen nicht für einen modernen Schreibstil. Schade, dass nicht Ihre propagierte moderne, direkte Ausdrucksweise in diese Musterschreiben einflossen.

  3. sekretaria-Redaktion

    Liebe Frau Rafensteiner,

    Sie haben recht, der Schreibstil dieser Vorlagen ist teilweise etwas „altbacken“. Wir werden die Texte überarbeiten. Schauen Sie doch einfach in den nächsten Wochen nochmal rein.

    Viele Grüße aus der sekretaria-Redaktion,
    Sylvia Vogel

Sekretaria-Talk: Was meinen Sie dazu?