1. Anett Patz

    Auch in unserer Firma setzt sich das „Du“ auch mit Vorgesetzten immer mehr durch. Daran habe ich (53 Jahre alt) mich acuh gewöhnt und finde es in Ordnung. Womit ich mich aber schwer tue, ist die schriftliche Form von „Du“, „Euch“ usw. Ich schreibe diese Anrede nach wir vor groß und finde das auch besser. Liege ich da falsch? Im Artikel war dass alles klein geschrieben und mich stört das schon beim Lesen…. Wie ist die korrekte Form?

  2. Sabine Rösner

    Bei uns sind beide Varianten vertreten. Ich bin eine von der „älteren“ Generation und habe es schon bereut, das „Du“ angeboten zu haben, da sich die Struktur geändert hat. Aus der Kollegin wurde die Chefin, da ist es sehr schwierig.

  3. Kathrin Gottlob

    Ich bin vorsichtiger geworden mit einem vorschnellen Du. Es ist viel interessanter, wenn sich ein Du entwickeln kann.

Sekretaria-Talk: Was meinen Sie dazu?