1. Mich motiviert stets, wenn ich für eine besondere Leistung (zusätzliche Aufgabe o. ä.) gelobt werden. Das spornt mich am meisten an.

  2. Lob – na klar, das spornt jeden an. Leider kommt das viel zu selten.
    Ansporn ist ebenso das erledigte Tagwerk. Wen ich morgens einen Plan für den Tag habe und dieser wirklich mal am Abend abgearbeitet ist. Da habe ich gleich noch mehr Elan, morgen den nächsten „stapel“ anzugehen.
    Arbeitsmittel sind nicht zu verachten – und wenn man da auf dem neuesten Stand ist, dann macht die Arbeit doch gleich doppelt Spaß.

Sekretaria-Talk: Was meinen Sie dazu?

Ihr persönlicher Newsletter

Ihre Vorteile

› Wöchentlich topaktuelle News
› Checklisten, Musterbriefe und Praxis-Hilfen
› Rabatte und Sonderaktionen für unsere Leser