Selbstführung in Assistenzberufen

Führe dich selbst – Selbststeuerung und Selbstcoaching für Assistenzen

Selbstführung in Assistenzberufen DAT 2018
Thinkstock

Sich selbst zu führen ist einfach. Wären da nicht die herausfordernden Situationen, in denen unsere Gefühle plötzlich kippen, alte Gedankenmuster wieder die Oberhand gewinnen und unser Verhalten alles andere als souverän ist. Mit diesen Tipps unserer Selbstcoaching-Expertin Stefanie Demann lernen Sie künftig zu agieren, während andere nur reagieren.

Tipp 1: Finden Sie den Startpunkt für Ihre Selbstführung

  • Selbstführung benötigt eine innere Haltung, aus der heraus Sie sich führen und anderen begegnen wollen.
  • In der Rhetorik „Ethos“ genannt, die Integrität des Redners, entscheiden sich Selbstcoacher, für bestimmte Werte einzutreten. Wie heißen Ihre Werte?
  • Die innere Haltung kann man Ihnen ansehen, sie zeigt sich zum Beispiel in Ihrer Körperhaltung und wirkt sich auf Ihre Umwelt aus. Stehen Sie beispielsweise aufrecht, so signalisieren Sie im wahrsten Wortsinn Rückgrat.

 Tipp 2: Entdecken Sie die Ziele Ihrer Selbstführung

  • Wohin soll Ihre Reise gehen? Wer sich führen und steuern will, tut dies mit einem Ziel vor Augen. Zusammen mit der von Ihnen gewählten inneren Haltung können Sie so souveräner agieren.
  • Selbstcoacher setzen sich konkrete Ziele. Nicht: „Souveräner werden“, sondern: „Ich pampe nicht zurück, wenn meine Kollegin sich im Ton vergreift.“ „Ich nehme es locker, wenn mein Chef kurz vor knapp seine Pläne ändert.“ „Ich schlafe gut, obwohl mir ein Anfängerfehler passiert ist.“
  • Angenommen, Sie könnten sich bereits routiniert selbst führen: Worin liegt der Unterschied zu dem, wie Sie sich bisher manchmal erleben? Was wünschen Sie sich für sich selbst?

Tipp 3: Umwege vertiefen die Selbstkenntnis

  • Selbstcoaching ist eine Lebensaufgabe, die an Dynamik kaum zu überbieten ist.
  • Klopfen Sie sich ruhig auf die Schulter dafür, dass Sie sich dafür entschieden haben, sich aktiv selbst zu führen. Es gibt nicht viele, die sich das trauen.
  • Selbstführung ist schwer: Seien Sie gnädig mit sich und fassen Sie Rückfälle und Umwege als Trainingseinheiten auf. 

Als Teilnehmerin des TOP Seminars 1 „Führe dich selbst“ behalten Sie die Führung über Ihr Leben – gerade in spannungsgeladenen Zeiten.