Mode im Büro: Business-Winter-Styling

    Stilberaterin Susanne Niermann sagt, was kuschelig, trendy und dabei bürotauglich ist

    Five girls. Autumn winter collection lady's clothes
    Thinkstock

    Tipp 1: Karo is calling

    Karomuster sind ein echter Hingucker in diesem Winter. Ob als Glencheck-, Vichy-, oder Tartanvariante bleibt Ihnen überlassen. Das quadratische Muster fühlt sich auf Kleidern, Hosen, Blazern und Mänteln wohl.  Je offizieller die Garderobe, desto dezenter sollte die Farbwahl der Muster sein. Wichtig bleibt natürlich, die eigene Persönlichkeit und Proportion beim Styling nicht aus den Augen zu verlieren.

    Tipp 2: Von Kopf bis Fuß auf Samt eingestellt

    Samt – man sieht ihn in diesem Herbst und Winter überall. Vom Schuh bis zum Mantel wird das Material eingesetzt. Im Allover-Look sicher nichts für den Berufsalltag, aber auch hier dezent eingesetzt, z.B. als schlichtes Oberteil unter einer schmalen Jacke/Blazer, zeugt es von modischer Kompetenz.

    Tipp 3: Warm, kuschelig und dabei total in: Cape, Poncho und Wolltuch sind office-tauglich

    An einem Cape oder Poncho kommt man in dieser Saison nicht vorbei. Wer nicht einem strengen Businesscode folgen muss, kann diesen Trend wunderbar über Kleid oder Hose auch in Strick umsetzen. Aber je offizieller ein Outfit wirken soll, desto geradliniger und schnörkelloser sollten auch die Schnitte sein.  Dann setzen ein großes Wolltuch über dem Mantel oder ein schmales Cape statt Mantel den modischen Akzent.

    Stilberaterin Susanne Niermann können Sie beim Workshop Der perfekte Business-Auftritt beim 38. Deutschen Assistentinnen-Tag live erleben.