1. Monki

    Haha, also überall… einem Kollegen haben wir einen abschließbaren Käfig für den Kühlschrank geschenkt – dem verschwand sein Frühstück – scheibchenweise.
    Ansonsten ist bei uns Bedienung an Keksen/Handcreme … erlaubt, so lange jeder mal etwas mitbringt.
    Und bei Notfällen darf man auch abends einen Joghurt aus dem Külschrank nehmen – dann gehört sich aber wenigstens ein Geständniszettel und Ersatz am nächsten Morgen.
    Krass fand ich mal, dass sich jemand die Tupperdosen vorgemacht hat am Buffet – bevor die Teilnehmer gegessen hatten. Und Saftflaschen lagere ich auch nicht mehr in der Küche ;o)
    Augen aufs Sandwich finde ich eine tolle Idee!!!

  2. Carmen Perez

    Eine Alternative wurde mal in einer ehemaligen Firma mit durchschlagendem Erfolg umgesetzt. Es wurde ein leckerer Fruchtsalat mit sehr viel Rizinusöl versetzt – besagter Kollege ist wohl für immer kuriert!

  3. Andrea Rosenberger-Ruth

    Hallo,
    Augen auf die mitgebrachten Sachen finde ich gut.
    Mir ist schon Obst abhanden gekommen, da habe ich dann einen Zettel an die leere Stelle geklebt, dass ich noch einen Banane
    am Arbeitsplatz habe, falls es nicht reicht…
    Mit Humor finde ich kommt dies immer gut an.
    Andrea

  4. Monki

    ja, nur wenn ich schlimm Hunger habe und das mein Notfallessen war, ist es mit meinem Humor nicht so weit her.

Sekretaria-Talk: Was meinen Sie dazu?

Ihr persönlicher Newsletter

Ihre Vorteile

› Wöchentlich topaktuelle News
› Checklisten, Musterbriefe und Praxis-Hilfen
› Rabatte und Sonderaktionen für unsere Leser