Darf eine Bewerbungsabsage per E-Mail erfolgen?

Keine Frage, die elektronische Post hat unseren Geschäftsalltag verändert. Angebote, Absagen, Einladungen, Reklamationen – es gibt kaum ein Schreiben, dass nicht als E-Mail in unserem Briefkasten landet. Selbst Bewerbungen werden heutzutage häufig als E-Mails verschickt. Aber können Sie auch eine Bewerbungsabsage per E-Mail verschicken oder ist das eher unangemessen? Diese Frage stellte sich auch unsere Leserin Inga W. aus Naumburg.

Bewerbungsabsage per E-Mail oder per Post?

Unsere Leserin Inga W. aus Naumburg fragt: „Ich muss einigen Bewerbern absagen, die sich per E-Mail bei uns beworben haben. Wie sage ich diesen Bewerbern ab, auch gleich per E-Mail oder schreibe ich eine Absage per Post? Was würden Sie mir empfehlen?“

Auf die Form der Bewerbung kommt es an

sekretaria antwortet: Online-Bewerbungen werden immer häufiger, viele Unternehmen nehmen Bewerbungsunterlagen überhaupt nur an, wenn diese auf elektronischem Wege eingereicht werden. Ebenso ist es mittlerweile üblich geworden, eine Bewerbungsabsage per E-Mail zu erteilen. Dies empfinden Bewerber heutzutage nicht mehr als unhöflich oder abwertend, zumindest dann, wenn sie ihre Unterlagen nicht per Post eingeschickt haben. Sie können den Bewerbern daher die Absagen per E-Mail zusenden.

Sekretaria-Talk: Was meinen Sie dazu?

Ihr persönlicher Newsletter

Ihre Vorteile

› Wöchentlich topaktuelle News
› Checklisten, Musterbriefe und Praxis-Hilfen
› Rabatte und Sonderaktionen für unsere Leser