Wörter

Wörter bilden einen Text und damit auch Geschäftsbriefe und Co. Werfen Sie noch einmal einen Blick auf Ihr Schreiben, ob Sie alle Wörter mit allen Feinheiten richtig geschrieben haben.

Wörter richtig trennen

Um Wörter in einem Text zu trennen, dürfen Sie die automatische Worttrennung in Ihrer Textverarbeitung benutzen. Allerdings sollten Sie am Ende immer noch einmal einen Blick auf die Ergebnisse werfen, denn nicht immer trennt Word korrekt – und auch nicht DIN-gerecht. Als Kennzeichen für eine Worttrennung wird der Mittestrich verwendet (-).

Wortergänzungen

Dass bei zusammengesetzten Wörtern ein Wortbestandteil weggelassen wird, kommt in der Praxis oft vor, z. B. bei „Fort- und Weiterbildung“ oder „Zeitschriftensatz und -druck“. Der ausgelassene Wortteil wird in diesen Fällen mit einem Ergänzungsstrich gekennzeichnet. Auch hierfür kommt der Mittestrich zum Einsatz. Kontrollieren Sie jeweils, ob auch tatsächlich der Mittestrich stehen bleibt, oft wandelt Word diesen Strich in einen Gedankenstrich um.

Der Ergänzungsstrich kommt auch bei Zusammensetzungen mit Ziffern oder Buchstabenkombinationen zum Einsatz:

  • 3-, 4- oder 5-fach
  • UN-Soldaten und -Fahrzeuge

Zusammengesetzte Wörter

Auch für Wortzusammensetzungen nutzen Sie den Mittestrich. Dies gilt sowohl für Wortzusammensetzungen, wie etwa Willi-Brandt-Straße, als auch für Verbindungen mit Buchstaben, Zahlen oder Abkürzungen (A-Kunde, 3-fach und C-Waffen).

Achten Sie darauf, dass Teile, die inhaltlich eng zusammengehören, am Zeilenende bei einem Umbruch nicht getrennt werden. „E-Mail“ sollte immer auf einer Zeile stehen. Dies erreichen Sie, indem Sie zwischen E und Mail einen geschützten Trennstrich einfügen. Die Tastenkombination dafür ist: Strg + Umschalt + –

Premium-Tools zum Thema
Beiträge zum Thema

Sekretaria-Talk: Was meinen Sie dazu?

Ihr persönlicher Newsletter

Ihre Vorteile

› Wöchentlich topaktuelle News
› Checklisten, Musterbriefe und Praxis-Hilfen
› Rabatte und Sonderaktionen für unsere Leser