Postrückläuferanschrift

Die Postrückläuferanschrift stellt sicher, dass Sie Briefe, die nicht zustellbar sind, zurückerhalten.

Formales zur Postrückläuferanschrift

Die Postrückläuferanschrift steht oberhalb der Anschrift des Empfängers.

Die DIN 5008 sieht zwei mögliche Positionen für die postalische Rücksendeangabe vor.

  • Zum einen können Sie sie in ein eigenes Feld oberhalb des Anschriftenfelds (das aus Anschriftzone und Zusatz- und Vermerkzone besteht) eintragen, die Rücksendeangabe erhält so ein eigenes Feld und steht in einem gewissen Abstand zu den anderen Angaben.
  • Zum anderen können Sie das Feld für die Rücksendeangabe mit der Zusatz- und Vermerkzone zusammenfassen. Das so entstehende größere Feld heißt Anschriftfeld mit Rücksendeangabe. Wichtig ist, dass Sie in diesem Fall die Rücksendeangabe wie Zusätze und Vermerke behandeln müssen, d. h., es gibt keine Leerzeilen zwischen den einzelnen Angaben. Als Schriftgröße für die Rücksendeangabe empfiehlt die DIN 5008 8 Punkt.

Premium-Tools zum Thema

Beiträge zum Thema

 

Sekretaria-Talk: Was meinen Sie dazu?

Ihr persönlicher Newsletter

Ihre Vorteile

› Wöchentlich topaktuelle News
› Checklisten, Musterbriefe und Praxis-Hilfen
› Rabatte und Sonderaktionen für unsere Leser