Fußnote

Eine Fußnote brauchen Sie vor allem in längeren Texten, um eine zusätzliche Information oder einen Quellenhinweis außerhalb des eigentlichen Fließtextes unterzubringen.

Formalia rund um die Fußnote

Um eine Fußnote zu kennzeichnen, verwenden Sie hochgestellte arabische Ziffern. Wenn Sie nur sehr wenige Fußnoten im Text haben (maximal drei), können Sie auch Sonderzeichen wie etwa Sternchen einsetzen.

Schreiben Sie den Text Ihrer Fußnote hinter die betreffende Ziffer mit einfachem Grundlinienabstand immer ganz unten auf diejenige Seite, auf der auch der Verweis steht. Den Text trennen Sie mit einem Strich ab, davor muss mindestens eine Leerzeile stehen. Verwenden Sie eine etwas kleinere Schriftart, um den Text optisch abzugrenzen.

Am Ende einer Fußnote sollte ein Punkt stehen. Nur bei sehr kurzen Fußnoten (z. B. einem Verweis auf eine andere Textstelle) können Sie auf den Schlusspunkt laut DIN 5008 verzichten.

Premium-Tools zum Thema

Beiträge zum Thema

Sekretaria-Talk: Was meinen Sie dazu?

Ihr persönlicher Newsletter

Ihre Vorteile

› Wöchentlich topaktuelle News
› Checklisten, Musterbriefe und Praxis-Hilfen
› Rabatte und Sonderaktionen für unsere Leser