Auslandsanschrift

In international tätigen Unternehmen sind Schreiben ins Ausland an der Tagesordnung. Besonders wichtig ist, die Auslandsanschrift korrekt zu formulieren, damit Ihr Brief den langen Postweg so schnell wie möglich hinter sich bringen kann.

Diese Regeln gelten für die Auslandsanschrift

  1. Keine Leerzeichen in der Anschrift und kein Länderkennzeichen
  2. Der Ort wird in der Landessprache geschrieben, wenn möglich.
  3. Das Land und der Ort werden in Großbuchstaben geschrieben.

Wie Sie eine Auslandsanschrift korrekt gestalten

Madame
Veronique Lebichot
44, rue du Logis
54300 LUNEVILLE
FRANKREICH

Mevrouw J. de Boer
Poste restante A. Cuypstraat
Postbus 99730
1000 NA AMSTERDAM
NIEDERLANDE

Beiträge zum Thema

Anschrift

  1. Ursula Wagner

    Hallo,
    ich muss ein Paket nach Zypern schicken, wie schreibe ich die Adresse richtig

    1. Melanie Grell

      Sehr geehrte Frau Wagner,

      vielen Dank für Ihre Frage. Bitte entschuldigen Sie, dass wir – bedingt durch die Urlaubszeit – erst heute antworten.

      Laut DIN 5008 soll eine Auslandsanschrift mit allen Bestandteilen und in der richtigen Schreibung möglichst aus der Absenderangabe des Partners übernommen werden. Wenn keine Absenderangaben des Partners vorliegen, empfehlen wir, sich am üblichen Aufbau: Name, Straße/Postfach, Bestimmungsort und Land zu halten.

      Vorgegeben ist in der DIN 5008 in jedem Fall, dass Bestimmungsort und Bestimmungsland in Großbuchstaben zu setzen sind. Außerdem soll der Bestimmungsort in der jeweiligen Landessprache aufgeführt sein.
      Länderkürzel kommen grundsätzlich nicht mehr zum Einsatz.

      Wir hoffen, dass Ihnen diese Informationen weiterhelfen.
      Mit besten Grüßen
      Ihr sekretaria-Team

Sekretaria-Talk: Was meinen Sie dazu?