Stilvolle Business-Outfits für heiße Tage

Stilvolle Business-Outfits für heiße Tage
© M_Africa_Studio / fotolia.com

Endlich ist der Sommer dauerhaft da! Wollpullover und dicke Strumpfhosen sind bereits ganz unten im Schrank verschwunden. Leichtes und Feines ist jetzt angesagt. Aber Vorsicht: Mit den Temperaturen steigt auch die Gefahr von Fehltritten bei der Businesskleidung! Was können Sie tragen, ohne dass Ihre Kollegen hinter Ihrem Rücken tuscheln? Und welche Kleidungsstücke sollten Sie sich lieber für die Freizeit aufheben? Mit unseren Tipps für den Sommer meistern Sie garantiert den Balanceakt zwischen Modebewusstsein und professionellem Auftreten.

Kleider und Röcke als Business-Outfits?

Es gibt sie in allen Formen, Farben und Mustern: die Sommerkleider. Auf lässige Strandkleider, die nach Urlaub aussehen, sollten Sie im Büro allerdings möglichst verzichten. Achten Sie ebenfalls darauf, dass das Kleid nicht ärmellos ist. Das könnte einen unprofessionellen Eindruck bei Kunden, Kollegen und Vorgesetzten hinterlassen.

Bei den Röcken entscheidet die Länge darüber, ob Sie einen Stilbruch begehen oder nicht. Kürzere Röcke sollten Sie nur in der Freizeit tragen. Im Büro ist die klassische knielange Variante ein Muss. Verzichten Sie auch auf Schlitze, die zu viel Einsicht gewähren.

Ihre Sommermode – bitte ohne tiefe Einblicke!

Ein schönes Dekolleté ist eine wunderbare Gabe der Natur. Doch im Büro sollte es nicht zur Geltung kommen. Weniger ist hier mehr: Verzichten Sie also auf zu tiefe Einblicke. Der Ansatz Ihres Busens sollte nicht zu sehen sein. Besonders enge und kurze Oberteile können schon durch das Abzeichnen des BHs unvorteilhaft wirken.

Im Dresscode oft nicht vorgesehen: Jeans

Die Jeans ist ein Klassiker, den viele auch im Sommer tragen. Doch ist sie nicht in allen Büros gern gesehen, in einigen sogar verboten. Entscheiden Sie selbst, ob Sie in Ihrem Unternehmen Jeans tragen können oder nicht. Bekommt Ihr Chef allerdings Besuch von wichtigen Geschäftspartnern, sollten Sie sich auf jeden Fall lieber für ein schickes Kostüm entscheiden.

T-Shirts als Business-Outfit

T-Shirts sind längst zum modischen Trend geworden. Achten Sie aber auf die passende Farbe. Wenn Sie ein T-Shirt unter einer offenen Bluse tragen, sollten die beiden Kleidungsstücke farblich aufeinander abgestimmt sein. Setzen Sie auf dezente Muster und weniger auffällige Farben. Wählen Sie möglichst keine bestimmte modische Richtung. Besser: Nutzen Sie Basic-Teile zum Kombinieren (gilt für alle Kleidungsstücke). Denn so können Sie die Shirts auch zu anderen Gelegenheiten tragen und sind immer stilvoll und aktuell gekleidet.

Leinen ist als Bürokleidung tabu

Vorsicht Knittergefahr! So modisch Leinen auch sein mag, für das Büro ist er völlig ungeeignet. Denn ein zerknittertes Outfit wirkt immer unprofessionell.

Spaghettiträger – eine Sünde gegen den Kleiderknigge

Sie sind beliebt und gehören im Sommer einfach dazu: die Spaghettiträger. Doch im Büro wirken sie unseriös. Eine leichte Bluse, ein elegantes Shirt oder ein Top mit breiten Trägern sind angemessener und wirken professioneller.

Styleguide für Make-up, Haare und Nägel

Achten Sie in der warmen Jahreszeit besonders darauf, dass Ihr Make-up hitzebeständig ist. Verwenden Sie eine leichte Grundierung und pudern Sie diese lose ab. Tupfen Sie die glänzenden Stellen vorher mit einem Kosmetiktuch ab. Wichtig: Bleiben Sie dezent! Verzichten Sie auf grelle Farben und setzen Sie auf Natürlichkeit. Dann übersteht Ihr Make-up auch einen heißen Sommertag.

Hochsteckfrisuren und Flechtwerke sind im Sommer ideal. Die Haare lassen sich schnell zusammenbinden und sehen dabei elegant aus. Gleichzeitig bleibt der Nacken kühl.

Tipp: Im Büro sollten Sie darauf achten, zu Ihrem Dress passenden Schmuck zu tragen. Mit schlichten Ketten und dezenten Ohrringen können Sie nichts falsch machen.

Die Hand ist Ihre Visitenkarte. Mit einem dezenten Nagellack können Sie kleine Unebenheiten der Nägel verdecken. Auffällige und knallige Farben sehen zwar schön aus, passen aber nicht zum Büroalltag. Dasselbe gilt natürlich auch für Ihre Fußnägel.

Tipp: Auch wenn es im Sommer sehr verlockend ist: Verzichten Sie während der Arbeit auf Clogs und High Heels. Ihre Schlappen und Flip-Flops sollten Sie ebenfalls zu Hause lassen.

  1. Sabine

    Hallo,
    ich habe jetzt mal eine Frage:
    Bei uns in der Firma sehe ich hin und wieder Frauen, die weiße durchsichtige Blusen und schwarze BHs tragen. Wie steht ihr dazu?
    Hoffe auf zahlreiche Antworten.
    Grüße aus Baden-Württemberg
    Sabine

Sekretaria-Talk: Was meinen Sie dazu?

Ihr persönlicher Newsletter

Ihre Vorteile

› Wöchentlich topaktuelle News
› Checklisten, Musterbriefe und Praxis-Hilfen
› Rabatte und Sonderaktionen für unsere Leser