Zeit fürs Nichtstun – Zeit für mich

Birgit SchrowangeIn ihrem neuesten Buch „Es darf gern ein bisschen mehr sein!“ betont Birgit Schrowange, wie wichtig es ist, Zeit für sich selbst einzuplanen. „Zeit für mich“-Tipps finden Sie in jeder Frauenillustrierten. Wir erzählen Ihnen daher nicht, was Sie unternehmen („Die 5 schönsten Ausflugsideen“) oder shoppen („Diese Accessoires sind ein Must-have“) könnten, sondern legen den Fokus auf Tipps, die wirklich entstressen.

Warum sollten Sie Zeit mit sich alleine verbringen? Weil es Balsam für die Seele ist. Und weil sich die wirklich tiefen Erkenntnisse oft nur einstellen, wenn Sie Ihre Aufmerksamkeit nur einer Sache widmen – in diesem Fall sich selbst. Achtung: alleine sein oder Zeit in sich selbst investieren, sind zwei unterschiedliche Dinge. Tun Sie Dinge, die keine Ablenkung sind, sondern Sie zu Ihrem innersten Wesenskern führen.

Angelehnt an die buddhistische Praxis der Achtsamkeit können Sie Ihre Zeit zur Reflexion der eigenen Situation und Ziele nutzen – Buch Birgit Schrowangeschreiben Sie zum Beispiel auf, was Ihre Gefühle, Gedanken und Bedürfnisse sind. Wählen Sie beispielsweise das dringendste Bedürfnis aus und überlegen sich, wie Sie selbst dieses Bedürfnis erfüllen können oder wen Sie um Unterstützung bitten können.

Oder Sie üben sich im konstruktiven Nichtstun. Wirklich gar nichts zu tun und zu denken ist nämlich ganz schön schwer – probieren Sie es einmal. Wenn Sie das schaffen, sind Sie ein Meditationsprofi und der inneren Ausgeglichenheit ein Stück näher. Auch eine Tasse Tee und ein Lieblingsbuch zählen! Wichtig ist nur, dass Sie sich regelmäßig sich selbst zuwenden und in sich selbst investieren.