Der perfekte Business-Auftritt: Herbstlicher Dresscode im Büro

Referentin Susanne Niermann
Referentin Susanne Niermann

Farb- und Stilberaterin Susanne Niermann sorgt mit ihrem Workshop für sicheres Auftreten und ein souveränes Erscheinungsbild im beruflichen Kontext. Für alle, die bis zum Assistentinnen-Tag nicht warten möchten, sondern schon diesen Herbst durch einen neuen Stil glänzen wollen, hat Frau Niermann exklusiv die folgenden Tipps zusammengestellt:

Tipp 1: Bordeaux- und Beerenfarben
Ein toller Farbtipp zum Herbst/ Winter sind alle Bordeaux- und Beerenfarben. Ob Himbeer-, Heidelbeer- oder Brombeerrot – ein Teil in dieser Farbe gehört jetzt in jede Garderobe. Als Bluse im Kontrast zum Anzug, als Lederrock zum Blazer oder (wer es dezenter mag) als Handtasche, Handschuh oder Tuch.

Tipp 2: Lange Westen sind im Trend
Statt Blazer einfach mal eine lange Weste kombinieren. Lange Westen, ob aus Strick oder klassisch im Blazerlook, schmeicheln der Figur und sind absolut up-to-date. Die Westen funktionieren zur schmalen Anzughose oder zum knielangen Businessrock. Darunter macht sich eine trendige Schluppenbluse gut. Wer es mutiger mag und tragen kann, kombiniert eine lange Weste zur weiten und knöchellangen Hose.

Tipp 3: Untenrum Lackleder

Der wirkliche Beweis für einen stilvollen Auftritt ist der vertikale Abschluss Ihres Outfits: Ihr Schuh.
In diesem Jahr stehen Sie durchaus stilsicher auf flachen Schuhen, ob Loafer oder Schnürer. Ob schlicht, mit Farbabstufungen oder Fransen – Hauptsache der Schuh ist aus glänzendem Lackleder. Für den perfekten Businessauftritt bieten sich gedeckte Töne wie braun, schwarz, grau oder blau an. Für alle, die keinem Dresscode folgen, gibt es die Schuhe auch in wunderbaren Pudertönen.