Zeitmanagement

Methoden des Zeitmanagements

Mit den Methoden des Zeitmanagements gegen den Stress

Bei hohem Arbeitsanfall im Job sind wir geneigt, immer noch mehr zu geben. Oder wir gehen trotzdem nach Hause, wobei wir die Aufgaben des Jobs dann gedanklich doch mitnehmen. Oder wir liefern einfach schlechtere Ergebnisse ab, was der Chef in der Regel schnell merkt.

Zufriedenheit im Job

Entspannung und Ausgleich finden können wir auf keine dieser Weisen – in jedem Fall stehen wir aber als unfähig in der eigenen Organisation und im Zeitmanagement da.

Die Anwendung von Zeitmanagementmethoden und eine gute Organisation sollten aber doch die Kernkompetenzen eines jeden Jobs sein, der mit Management zu tun hat (und das haben die meisten Jobs). Diese Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit führt zu schlechter Laune, Unlust und nachlassendem Interesse an den Aufgaben.

Der Einsatz von bestimmten Methoden des Zeitmanagements

Wenn Sie nun schon in der Problematik stehen, dass der Aufgabenberg trotz viel Engagement nicht zu bewältigen ist, haben Sie häufig nicht mehr die Distanz, die Dinge zu reflektieren und sich selbst zu überlegen „Welche Methode des Zeitmanagements brauche ich für dieses Problem?“ Hier setzt das Modul 3 des Fernstudium „Geprüfte Managementassistentin“ an, mit dessen Unterstützung Sie Ihren Arbeitsalltag mit Ihren individuellen Aufgaben auf Zeitkiller und auf Effizienz hin beleuchten – ohne, dass jemand davon etwas mitbekommt.

Sie erfahren viel über Ihren persönlichen Arbeitsstil

Die Lerninhalte wurden extra so formuliert, dass Sie mit den einzelnen Kapiteln Schritt für Schritt – während Ihrer Arbeit im Sekretariat – Ihre persönliche Arbeitseffizienz steigern. Ihre Organisation und Ihr Zeitmanagement haben Sie auf eine sehr professionelle Weise neu im Griff. Und das Verhältnis zu Kollegen und Vorgesetzten gestalten Sie nun auf Augenhöhe, weil Sie bewusst partnerschaftliche und kooperative Signale setzen.

Die unschlagbaren Lernergebnisse aus dem Modul 3 Methoden im Zeitmanagement

Nach Abschluss des Moduls 3 Methoden im Zeitmanagement

  • wissen Sie, wo Ihre Zeit geblieben ist, welche Störfaktoren von innen oder von außen kommen, wann das Stör-Risiko am größten ist und wie Sie Störer aus Ihrem Tagesablauf verbannen
  • kennen Sie Ihre persönliche Leistungskurve, Sie erkennen andere Arbeitsweisen und den Weg, wie sie trotzdem effizient zusammenarbeiten.
  • wenden Sie genau die Zeitplanungs- und Zeitmanagement-Methoden an, die für die jeweilige Erfüllung Ihrer Aufgabe am besten passt
  • wissen Sie, wie Sie Ihre unmittelbaren Auftraggeber in Ihre Organisation einplanen und dies partnerschaftlich und professionell gestalten
  • unbeherrschtes Verhalten im Stress, Unkonzentriertheit oder Übermüdung wird Ihre Umgebung bei Ihnen nicht (mehr) feststellen – Sie kennen Ihre Auslöser und wissen, wie Sie vorbeugen.

Damit arbeiten Sie als Managementassistentin: souverän, stressfrei und gut gelaunt mit einem oder mehreren Vorgesetzten zusammen und treten kompetent in Ihrer Organisation und im Zeitmanagement auf.

 

Und so einfach geht’s
Mit dem Fernstudium „Geprüfte Managementassistentin“

Selbsttests verraten Ihnen, was Sie persönlich davon abhält, Ihr Zeitmanagement optimal zu gestalten, die entsprechenden Methoden parat zu haben, und Sie erfahren Ihren entsprechenden Lösungsweg dazu

Aufforderung für Ihre Praxisumsetzung: So können Sie z. B. sehr einfach üben, wie Sie richtig delegieren, damit keine Rückdelegation mehr erfolgt, und Sie die richtigen Dinge zur richtigen Zeit in der richtigen Form erhalten

Checklisten zum Ausfüllen, zum Beispiel wie Sie „nein sagen“ oder wie Sie Ihre persönliche Leistungskurve ausfindig machen, unterstützen Sie vorab, damit Sie für die Situation in der Praxis gerüstet sind

Outlook-Anwender erhalten sofort umsetzbare Tipps und Anweisungen für Ihr technisches Zeitmanagement

Wie fit sind Sie? Machen Sie mit diesen Fragen aus dem Modul Methoden im Zeitmanagement den Test
  1. Was besagen folgende Methoden: Descartes, Alpen, Pareto
  2. Welche Antreiber kennen Sie und was machen Sie dagegen?
  3. Wie erkennen Sie Ihre Zeitfresser (eigene und fremde)?
Ihr persönlicher Newsletter

Ihre Vorteile

› Wöchentlich topaktuelle News
› Checklisten, Musterbriefe und Praxis-Hilfen
› Rabatte und Sonderaktionen für unsere Leser