daily vocabmail
18.09.2014

Your phrase today:

to insulate

Do you know what it means?

meaning


sekretaria bei Facebook

Wahrheiten aus dem Sekretärinnen-Alltag, witzige Videos, Fotos und spannende Bürogeschichten.

Magazin / Afterwork Rezept-Börse

» Zurück zur Rubrik Afterwork Rezept-Börse
» Forum AGB

Kohleintopf
»  Antworten»  Neues Thema»  Letztes Thema
Kessi01   25.09.07, 10:03, Beiträge: 4246druckenzitierenLesezeichen setzen
Das kannst Du prima vorkochen und aufwärmen. Schmeckt dann immer besser!
 
stupsie   25.09.07, 09:53, Beiträge: 4517druckenzitierenLesezeichen setzen
Gut danke, ich suche nämlich für kommende WE noch ein Mittagessen, welches ich schon am Freitag vorkochen kann.
 
Kessi01   25.09.07, 09:34, Beiträge: 4246druckenzitierenLesezeichen setzen
Ja das ist Weißkohl. Man kann für dieses Rezept allerdings auch Wirsing oder Spitzkohl nehmen. Ganz, wie man mag. Schmeckt auch sehr gut.
 
stupsie   25.09.07, 09:26, Beiträge: 4517druckenzitierenLesezeichen setzen
Ist das Weißkohl?
 
stupsie   25.09.07, 09:25, Beiträge: 4517druckenzitierenLesezeichen setzen
Kessi was ist kleingeschnittener Kaps. Kenne ich nicht, vielleicht unter einem anderen Namen?
 
stupsie   14.09.07, 08:06, Beiträge: 4517druckenzitierenLesezeichen setzen
danke maigret für die rezepte, wollte dich auch bitten, das hier rein zu stellen. ich kenne die nämlich noch nicht.
 
maigret   13.09.07, 21:05, Beiträge: 2533druckenzitierenLesezeichen setzen
Hallo Mimmu,

schön, das du es mal probieren möchtest.

Da ich nie so streng nach Rezept koche, habe ich leider keine genaue Zeitangabe. Aber da lässt sich garantiert auch ein Rezept im Netz finden, wenn du lieber sicher sein möchtest.

Natürlich sollte das Gemüse gar sein (das wirst du dir selbst schon gedacht haben, hihi...)

Falsch machen kann man da wenig, wenn du ab und zu umrührst, damit es nicht ansetzt.

Ich schmecke natürlich immer mal wieder ab, und entscheide dann, wann das mir der Geschmack gefällt und er ein schönes Kümmelaroma hat.

Da es ein Eintopf ist, mache ich sowieso immer eine Menge, die für 2 Tage reicht.

Aufgewärmt schmeckt es ja dann bekanntlicherweise noch etwa besser, also keine Sorge vor zu langem Köcheln. Kommt ja auch ein bisschen auf Deine Vorliebe an, ob du vielleicht den Kohl lieber noch etwas knackig magst.

Ich wünsche dir gutes Gelingen!!
 
Mimmu  13.09.07, 12:49, Beiträge: 31druckenzitierenLesezeichen setzen
Hallo maigret,

Ich würde den Jägerkohl auch mal gerne ausprobieren. Wie
lange sollte der Jägerkohl denn köcheln?

Gruß
Mimmu
 
maigret   12.09.07, 22:09, Beiträge: 2533druckenzitierenLesezeichen setzen
Jägerkohl

(Mengen nach persönlicher Vorliebe, ich rate aber von zu vielen Kartoffeln ab, der Kohl und Hack sollten hier vorherrschen)

Rinderhack
Zwiebeln
Knoblauch
Kartoffeln
Weißkohl
Kümmel (ich nehme immer ordentlich, ganze Kümmelkörner kann man vorher etwas im Mörser zerstossen)
Brühe, Pfeffer, Lorbeer (evl. zum Schluß noch nachsalzen)


Hackfleisch mit Zwiebeln und Knoblauch anbraten.
Ein paar Kartoffeln würfeln und mit andünsten.
Dann den klein geschnitten Kohl und den Kümmel hinzu.

Wenn alles gut angedünstet ist, mit Wasser auffüllen, gekörnte Gemüse - oder Rinderbrühe, Lorbeerblätter und Pfeffer dazu und kochen lassen, damit alles schon durchzieht.

Manche lassen es fast zum Brei einkochen, andere mögen es lieber mit etwas mehr Flüssigkeit, wie eine dicke Suppe.

Durch diesen Eintopf wurde Mann zum Kümmelfreund, den er sonst immer verweigerte, ohne fehlt einfach der Pfiff.
Es gibt ja viele Leute, die keinen Kümmel mögen, dann probiert es evtl. mal mit etwas gemahlenem Kümmel. Vielen hilft es schon, wenn man den Kümmel nicht sieht oder draufbeissen muss.

Guten Appetit!
 
maigret   12.09.07, 21:46, Beiträge: 2533druckenzitierenLesezeichen setzen
Gerne Kessi!

habe für beide Eintöpfe keinen genauen Mengenangaben, aber Eintöpfe sind ja immer so eine Pi mal Daumensache...

Bortsch (Russischer Rote Beete Eintopf)

frische oder vorgekochte rote Beete
Knollensellerie
Kartoffeln
Möhren
Zwiebeln
Knoblauch
Weißkohl
Porree
Balsamico Essig oder einen guten Schuß Rotwein
Pürierte Tomaten (1 kleine Dose)


Gemüse zerkleinern (die fertige Suppe soll nachher noch gut sichtbare Stückchen enthalten)und in einem großen Topf oder Bräter in Öl andünsten. Die rote Beete und der Kohl sollten etwas dominieren, die andern Gemüse nach Geschmack. (Wer etwas nicht mag, braucht auch nicht alle Sorten nehmen.)
Sobald alles angegart ist, mit Wasser ablöschen und vor sich hin köcheln lassen. Pürierte Tomaten hinzu und weiterköcheln. Nach Bedarf noch mal etwas Wasser dazugeben.
Gewürze: etwas gekörnte Gemüsebrühe, Lorbeerblätter, Pfeffer, Salz und einen guten Schuß Rotwein oder dunklen Balsamico Essig. Wer mag, nimmt noch etwas Dill.

Wenn alles gut durchgezogen ist (die Farbe sollte schön rot sein) auf Suppentellern mit einem ordentlichen Klecks saurer Sahne anrichten. Ich streue dann noch etwas frischen Dill drüber.

Man kann es zur Not auch mit eingelegter roter Beete machen, dann aber bitte etwas mit der Flüssigkeit aus den Gläsern aufpassen, damit es nicht zu sauer wird.

Es gibt auch eine Variante mit Suppenfleisch, das habe ich aber noch nie probiert, weil man hier, glaube ich, kein Fleisch vermisst.

Unkompliziert und lecker, wenn auch viel "Schnibbelarbeit"
 
Kessi01   12.09.07, 08:20, Beiträge: 4246druckenzitierenLesezeichen setzen
Hi hi, na dann passt das ja Maigret! Jetzt wo es doch immer ungemütlicher wird draußen, kann man das doch gut mal essen find ich. Wärmt von innen.

Deine Rezepte stell doch bitte auch rein, würde gerne mal Deinen Jägerkohl ausprobieren. Klingt lecker!
 
maigret   11.09.07, 23:16, Beiträge: 2533druckenzitierenLesezeichen setzen
Liebe Kessi,

sag mal hast du mein Hirn angezapft?! Habe heute darüber nachgedacht, hier evtl. mal nach euren Weißkohlrezepten zu fragen, da ich dieses Gemüse so gern mag!!!

Ich habe 2 Lieblingseintöpfe mit Weißkohl:
Russicher Bortsch (mit roter Beete, ich mache es immer vegetarisch, da durch die saure Sahne schon gehaltvoll genug) und Jägerkohl (mit Hackfleisch und Kümmel).

Falls jemand die Rezepte will, kann ich sie gern dieser Tage hier reinstellen. (Will mir jetzt nur nicht die Finger "wund" tippen, und nacher kennt ihr das sowieso alle schon... hihi.)

Habt ihr noch Rezepte mit Weißkohl? (Nicht als Sauerkraut, obwohl ich das ab und an auch gern esse, aber den "normalen" Geschmack von diesem Gemüse finde ich einfach superlecker!)

Grüße und bis bald!

maigret
 
Kessi01   10.09.07, 12:08, Beiträge: 4246druckenzitierenLesezeichen setzen
Kapseintopf (Weißkohl):

In einen großen Topf oder Bräter:

zuerst etwas Wasser
dann immer einschichten:

kleingeschnittenen Kaps (so in ca. 4 cm Stücke),
kleingeschnittene Kartoffeln,
Geräuchertes (z. B. Mettwurst, durchw. Speck oder Bauchleisch, alles kleingeschnitten)
dann werden die ganzen Schichten wiederholt,

Salz und Pfeffer dazwischen,
Achtung: mit Salz vorsichtig sein, wegen dem Geräucherten,

Deckel drauf und ca. 1 Std. bis 1,5 Std. bei 220° Umluft in den Backofen,
Bräter vielleicht mal drehen nach der halben Zeit.

Zum Schluss einen Becher Sahne und 1 Stck. Butter und dann erst durchrühren.
Ca. 10 Minuten ziehen lassen.
 
Zum Forum wechseln:» Dieses Thema beobachten